softmetzbetrieb

Ausgeschaut: BBS The Documentary

3 minute read Published:

Kürzlich überkam mich der Impuls, der 90er-Jahre-Mailbox-Szene nachzuspüren. Ich war erstaunt, wie viele aktive Mailboxen es noch gibt, auch wenn die Einwahl per MODEM oft den Protokollen telnet und neuer ssh gewichen ist oder diese zumindest ergänzt.

Während meiner Recherchen bin ich dann über die Filmreihe BBS The Documentary von Jason Scott aus dem Jahr 2002 gestolpert. Die DVDs sind seit mehreren Jahren ausverkauft, aber jemand war so freundlich, das Werk auf Youtube hochzuladen. Von dort fand es auch schon seinen Weg nach Archive.org.

Ich habe nun mehre Abende in intensiven Erinnerungen an meine eigenen Teenager-Zeit, die durchaus von der Mailbox-Szene (so hiess die BBS-Szene in irgendwie bei uns) geprägt war, geschwelgt und halte meine Gedanken dazu hier fest.

Fifty Shades of Hack Back

3 minute read Published:

Im Zentralorgan des BSI KES wurde das Thema Hack Back beleuchtet. Das möchte ich nicht unkommentiert lassen.

Regelmäßig flattert mir Die Zeitschrift für Informationssicherheit <KES> in den beruflichen Briefkasten und erfreut mich mit mehr oder weniger spannenden Artikeln zu Informationssicherheit und Datenschutz. Obwohl mir die netzpolitische Tragweite manchmal zu kurz kommt und der ein oder andere Artikel einen leichten Beigeschmack hat, stellt die Lektüre für mich einen allgemeinen Mehrwert dar.

Im aktuellen Heft 62018 mahnt nun Sven Herpig von der Stiftung Neue Verantwortung unter dem Titel “Schwachstellen für Deutschland” an, dass es einen rechtlich verankerten Prozess braucht, nach dem Deutschland zum Ausbau seines Cyber-Offensiv-Potentiales Zero-Days-Schwachstellen horten muss.

Endlich wieder FOSDEM

7 minute read Published:

Auch 2019 fand wieder die FOSDEM in Brüssel statt. Nach zweijähriger Abstinenz bin ich auch wieder dabei.

Als ich 2014 von meiner ersten FOSDEM wieder nach Hause fuhr, nahm ich mir vor, diesen jährlichen Termin fest im Kalender zu vermerken. Das hatte auch bis 2016 geklappt, leider war ich dann zweimal in Folge nicht in der Lage an der FOSDEM teilzunehmen. Umso mehr hat mich gefreut, dass ich doch noch kurzfristig und trotz vieler anderer Verpflichtungen dieses Jahr wieder in die belgische Hauptstadt fahren konnte.

Toot, toot - softmetz ist jetzt auch bei Mastodon

2 minute read Published:

Das Soziale Netzwerk Mastodon hat mich als Nutzer gewonnen.
Das dezentrale Soziale Netzwerk Mastodon geistert bereits seit einiger Zeit in meinen Kanälen herum. Nun habe ich mich aufgerafft, den neuen heissen Scheiss auszuprobieren. Und ich muss sagen, dass ich begeistert bin. Die Initiative wurde von Eugen Rochko 2016 gestartet, von da ist es wirklich weit gekommen. Mastodon hat IMHO das Zeug, eine echte Twitter-Alternative zu werden, zumindest abseits von Presse-Bots und Politikern. :-) Die Benutzeroberfläche ist sehr aufgeräumt, könnte allerdings etwas mehr responsive sein.

Mein erstes Go-Programm

6 minute read Published:

Ich habe die letzten Tage genutzt mich in die Programmiersprache Go einzuarbeiten. Nachdem ich vor allem Beispiele abgetippt und mir Fremdcode angeschaut habe, schrieb ich heute mein erstes eigenes Programm. Wenig innovativ handelt es sich um eine Variante von Hello World, wobei ich versucht habe, einige erweiterte Techniken anzuwenden. Das Programm ist in der Lage abhängig vom Vorhandensein von Kommandozeilenparametern eine von zwei Greeter-Implementierungen zu wählen, die jeweils einen String zurückgeben.

Was Bisher geschah Teil 1: Die Entscheidung

2 minute read Published:

Nach 13 Jahren in München und der Familiengründung hatte die Stadt ihren Reiz für uns verloren. Also fragten wir uns, was wir wirklich wollen.

München ist eine wunderschöne Stadt. Wenn man Single ist. Für Familien, insbesondere mit mehr als einem Kind, wird die Stadt aber leider echt zu einer Herausforderung.

Die Hugoisierung von softmetz.de

4 minute read Published:

Wordpress ist Mainstream. Das macht es für mich inakzeptabel. Zeit für Neustart... ;-)

Wie ich gerade eben erst im Mai angekündigt hatte, soll es mit softmetz.de auch in Zukunft wie gehabt weitergehen. Und nach gerade einmal fünf Monaten - und etwa 15 Stunden Arbeit - ist es hier, das neue softmetz.de.